Die Sächsische Aufbaubank vergibt Fördermittel für viele Selbstständige und Existenzgründer. Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Programme der SAB.

Wie die Beantragung von Fördermitteln abgewickelt wird und welche Beratungs- und Finanzierungsmöglichkeiten angeboten werden erläutere ich ihnen gern bei einem entspannten Erstgespräch.

Die Wesentlichen Fördermöglichkeiten der SAB sind:

Gründungsberatung

Beratungen zum Start in die Selbständigkeit zu wirtschaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Fragen. Die Fördermöglichkeiten bestehen
bis zu 10 Beratungstagen zu je 400€.

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung (GUW)

Im Rahmen dieses Förderkredits vergibt die SAB Fördermittel an Existenzgründer und Freiberufler in Sachsen für den Aufbau der eigenen Existenz. Aber auch kleine und mittlere Unternehmen erhalten von der SAB Fördergelder für den Ausbau Ihrer
Marktposition. 2,5 Mio. € können je Vorhaben für die Finanzierung von Investitionen und von Betriebsmitteln von diesem Fördermittel der SAB abgerufen werden. Die Laufzeiten betragen bis zu 20 Jahre für Investitionen und fünf Jahre für Betriebsmittel. Dieser Förderkredit wird zusätzlich zinsverbilligt durch die Sächsische Aufbaubank angeboten.

ESF Mikrodarlehen für Existenzgründer

Die Sächsische Aufbaubank vergibt zudem Mikrokredite bis zu 20.000 €.
Diese können vor oder bis zu drei Jahren nach der Gründung direkt bei der SAB
beantragt werden. Die Rückzahlung kann innerhalb von fünf Jahren erfolgen.
Ein gewisser Eigenanteil setzt die SAB bei diesem Fördermittel voraus.